01.04.2019

Kurzprotokoll der PGR-Sitzung

vom 19. März 2019


Im Mittelpunkt der ersten Sitzung im neuen Jahr steht ein Bericht von Emil Hubert über die letzte Dekanatsversammlung  zum Thema Pastoraler Weg. Eine lange und sehr intensive Diskussion wird geführt. Fest steht, dass die 18 Gemeinden im Dekanat Darmstadt  zu drei Großpfarreien (Verwaltungseinheiten) mit je einem leitenden Pfarrer zusammengelegt werden. Darunter sollen die übrigen  Kirchengemeinden   mit möglichst einem  Seelsorger angesiedelt werden. Reformen seien laut Bistumsleitung unbedingt notwendig, da die Zahl der Kirchenmitglieder, der hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger und die Einnahmen auch im Dekanat Darmstadt bis 2030  drastisch zurückgehen werden. Die zukünftige Stellung von St. Jakobus im Ökumenischen Gemeindezentrum Kranichstein wird hinterfragt. Auf den Pfarrgemeinderat kommt in nächster Zeit viel Arbeit zu. Pfarrer Zepezauer empfiehlt,, den diesjährigen Fastenhirtenbrief des Bischofs noch einmal zur Hand zu nehmen. Er sei eine wichtige Grundlage für den Prozess.

Entsprechend kurz fiel die Behandlung anderer Tagesordnungspunkte aus.. Es wird über die Vorbereitungen zur PGR-Wahl im November gesprochen. Es gibt eine Urnen- und Briefwahl. Wolfgang  Lich berichtet kurz über die letzte Seelsorgeratssitzung, auch Fragen zum ÖKJH werden angesprochen.

Wolfgang Lich 


 



 

Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus